Der Dekorationsausschuss

Die kreativen Handwerker

Die Session ist gerade zu Ende, einige Elferräte kämpfen noch mit den letzten Nachwehen der Abschlussbesprechung beim Meckerabend, schon gibt es wieder eine Elferratssitzung, um über die nächste Session zu sprechen.
Das erste und wichtigste Thema ist das Motto für die neue Session. Sobald das Motto feststeht, beginnt auch die Arbeit für den Dekoausschuss, denn die Bürgerhalle soll entsprechend dem Motto hergerichtet werden.

eter Beunings als Vorsitzender ruft seine Mannen zusammen, gibt die erste Runde aus und wartet auf Vorschläge.

Zunächst sammelt man verschiedene Ideen und diskutiert diese aus. Neben den Vorgaben durch die Räumlichkeiten spielen die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel eine große Rolle. Mit möglichst geringem monetärem Aufwand soll ein optimales Bühnenbild entstehen. Es muss ausreichend Platz für die Tanzgarden bleiben, die Beleuchtung muss stimmen, der Prinz muss optimal positioniert werden, usw.

Hat man sich schließlich auf ein Bühnenbild festgelegt, wird dieses auf einer der zahlreichen unterjährigen Elferratssitzungen vorgestellt.      

 

Oft gibt es auf diesen Sitzungen noch weitere Anregungen, welche man in die Arbeit mit einfließen lassen kann. Sind schließlich alle theoretischen Grundlagen geschaffen, geht es an die Realisierung des Vorhabens.

Im Oktober/November werden die benötigten Materialien bestellt. Später bewaffnet man sich mit Hammer und Nagel, Bleistift und Pinsel und versucht die ersten Fragmente der Bühne zusammenzubauen. Eine immer größere Rolle bei der Planung spielt hierbei der Computer. Grafiken werden aus dem Internet geladen oder eingescannt, anschließend in Übergröße ausgedruckt und auf Objektträger aufgeklebt.

Diese Grundlagenarbeiten sind Anfang Januar fertiggestellt, so dass man sich schließlich auf den eigentlichen Aufbau der Bühne konzentrieren kann.

Da die Bürgerhalle meistens belegt ist, kann erst am Montag vor dem Büttabend mit den Arbeiten begonnen werden. Um den Dekoausschuss zu unterstützen, werden alle Garden und Elferräte eingeladen mitzuhelfen. Erst wenn am Morgen des Büttabend die Blumendekoration geliefert und angebracht ist, endet die Arbeit des Dekorationssusschusses - für diese Session. Die nächste steht dann schon bald wieder vor der Tür.



Dieser Ausschuss ist derzeit mit folgenden Mitgliedern besetzt:
Peter Beunings und Jochen Rennert (Vorsitzende), Detlev Domeier, Albert Schulte, Markus Hüwe, Ralf Miehle, Georg Hüwe, Hartwig Heuermann, Andreas Fleige